3. Herren überzeugt gegen Nieder-Beerbach

2. Spiele – 4 Punkte – ein prima Start für das Team von Mohebulla Ahmad und Oli Sander, die das Team perfekt im 2. Spiel vorbereitet haben.

Nachdem die ersten Minuten dem Gast um Abwehrroutinier Markus Götz gehörten, nahm die Germania fortan das Zepter in die Hand. Nach einer Kopfballverlängerung von Jan Vogelsang, kann der Schlussmann den Schuss von Marvin Sander gerade noch klären. Eberstadt nimmt die Zweikämpfe an, allein Nils Dickert schmeißt und wuchtet sich in jeden Ball, sodass viele wichtige Balleroberungen entstehen. In der 18. Minute holt Tobias Jäger einen Eckball heraus und schaltet am schnellsten. Wie Trend Alexander Arnold gegen Barcelona spielt Tobi den Ball schnell in den 16er, als alle Gegner noch schlafen und Birkan Dag erzielt das 1:0. Kurze Zeit später verpasst Manuel Scelsi nach einem schwer zu nehmenden Ball knapp das 2:0. Ab der 38. Minute spielt Eberstadt wie entfesselt mit Traumpässen. Nils Dickert schlägt einen Diagonalball mustergültig auf Benedikt Heid, der den Torwart aussteigen lässt und das Tor erzielt. In Minute 43. Schnappt sich Tobias Jäger wieder einen Eckball und serviert auf den Kopf von Mohammad Al Hamdani, der seine Kopfballstärke zeigt und ins lange Eck zum 3:0 einköpft. Kurze Zeit später passt Benedikt genial in den 16er, wo Davide Lauriola den Überblick behält, 2 Gegenspieler aussteigen lässt und trocken das 4:0 erzielt. Nach dem Pausentee geht für die neuformierte Mannschaft etwas die Linie verloren. Zwar werden immer noch gute Torgelegenheiten herausgespielt, hinten entstehen jedoch zu viele Löcher, die Nieder-Beerbach in 2 Tore umsetzen kann. Den verdienten Sieg sichert Luca Jung der klasse Flugparaden zeigt. Glückwunsch ans Team für diesen Auftritt!