2. Test – 2. Sieg

Das Team von Coach Chris Bohland gastierte am Sonntag beim SV Erzhausen. Der A-Ligist hat vorne noch einmal kräftig aufgerüstet und mit Jan Zimmermann einen torgefährlichen Knipser aus der Kreisoberliga verpflichtet. Die ersten Minuten gehörten der Heimmannschaft. Begünstigt durch einen Fehler im Aufbauspiel nutzte Jan Zimmermann einen Abwehrfehler prompt zum 1:0. Danach berappelte sich die Germania und kam über geschickte Kombinationen von Waldemar Burbach und Marvin Mangold (da soll mal einer sagen zwei 10er können nicht zusammenspielen) zu einigen Abschlüssen. Doch auch die Außenbahnspieler und unser 6er Jonas Schäfer sowei bei IVs schalteten sich immer wieder in die Offensive ein.

Mit einem One-Touch-Sahneangriff legt Simon Perschke im 16er für Victor Schulz auf, der sofort abschließt und den Ausgleich erzielt. Wenig später schnappt sich Marvin nach einem Fehlpass die Kugel und hat nur noch den Torwart vor sich und schießt das 2:1 für Eberstadt. Danach bestraft sich die Germania selbst: Nach einem vermeintlichen Foul reklamiert Torwart Nick Wüst ein wenig zu lange, sodass der Außenverteidiger blitzschnell schalten kann und den Ball zum Ausgleich versenken kann. Anschließend zeichnen sich beide Keeper durch Paraden aus. Ein Kopfball von Stefan Pfeiffer geht nur knapp über das Tor. Nach einem Zuspiel von der Außenbahn macht es Stefan besser und behält die Übersicht und schiebt den Ball an allen Verteidigern zur 3:2 Führung ein. Innenverteidiger Salim El Hasnaoui nagelt den Ball nach einer Flanke mit voller Wucht gegen die Latte. Nach der Pause erhöht die Germania den Druck. Marvin Mangold und Meer Mohsin schießen nur knapp am Tor vorbei. Auf Erzhäusener Seite überzeugt vor allem Mittelfeldspieler Dean Brkovic, dem es wieder gelingt gefährliche Bälle in den 16er zu spielen. Das Tor zum Sonntag gelingt Simon Perschke, der nach einer Flanke den Ball volley nimmt und im linken Toreck versenkt. Großartige Technik. Am Ende gewinnt die Germania 4:2 und gastiert am Mittwoch im Pokal beim SV Traisa.