Erstes Testspiel nach langer Pause mit vielen Toren

Spiel 1 seit der Pause! Vieles war anders. Kein gemeinsames Einlaufen, keine Handshakes vor der Partie. Die Zuschauer mussten sich in Listen eintragen und es standen Waschbecken und Desinfektionsmittel zur Verfügung. Die Freude war groß auf das erste richtige Spiel nach so langer Zeit.Im Freu ndschaftsspiel gegen den FC Bensheim II stand Trainer Rouven Kornmann ein Großteil des Kaders zur Verfügung. Von den Neuzugängen standen Alexej Larkowitsch und Tim Wüst in der Startaufstellung.

Die Germania presste früh und konnte sich viele Bälle bereits im Mittelfeld erobern, sodass durch schnelle Gegenangriffe zahlreiche Torgelegenheiten entstanden. Nachdem ein paar erste Einschussmöglichkeiten liegen blieben, wurde Simon Perschke nach einem Eckball von Marvin Mangold angeschossen und der Ball rollte über die Linie zum 1:0. (10. Spielminute)

Mitte der ersten Halbzeit gelang der Ball über Marc Ganschinietz und Marvin Mangold zum aufgerückten Innenverteidiger Ben Ottenbacher, der die Situation richtig antizipierte und trocken aus 16 Metern dem Torwart keine Chance ließ. 2:0 (24. Minute)

Nur 4 Minuten später steckt Kai Velhagen klug auf Tim Wüst durch, dessen Schuss kann der Bensheimer Torwart noch abwehren, Marvin Mangold muss dann nur noch einschieben. 3:0 (28. Minute)

In der 37. Minute macht es Kai Velhagen selbst und erzielt das 4:0. Kai machte es heute wirklich herausragend, nicht nur aufgrund seiner Tore – besonders seine Anspiele in die Spitze waren heute eine Augenweide.

Wenig später legt Pascal Sander seinen Turbo ein und läuft über 70 Meter an 4 Gegenspielern vorbei und hat am Ende noch die Luft um zum 5:0 einzuschieben.

Kurz vor dem Pausenpfiff nehmen Kai und Marc mit einem Doppelpass die Abwehr auseinander, sodass Kai nur noch zum 6:0 einschieben muss. Nach einer Kombination von Lars über Marvin zu Vasco, kann dieser zum 7:0 einschießen. (61. Minute)

15 Minuten später revanchiert sich Vasco und tankt sich auf der rechten Außenbahn durch. Sein Zuspiel findet den heraneilenden Lars Riedel und den Ball im linken Eck versenkt. 8:0

Treffer Nummer 9 gelingt Philipp Christians nach einer Flanke von Wesley Rafael P. Costa per Kopf.

Doch auch Bensheim spielt weiter flott mit und gibt sich nie auf. Das Bensheimer Team, das zum ersten Mal in dieser Konstellation zusammenspielt, erzielt in wenigen Minuten durch geschickte Aktionen 2 Anschlusstreffer zum 9:2. Mit der Schlusssirene zeigt Philipp Christians noch einmal, dass ein kleiner Dennis Bergkamp in ihm schlummert. Einen langen Ball nimmt er gekonnt runter, überlupft den Gegenspieler und schießt ein zum 10:2 Endstand.

Besonders stolz können wir auf die Aussagen unserer Germania-Legende Günter Buttler sein, der viele Jahre der absolute Leistungsträger im Germania-Trikot war: „Das hatten wir in Ewwertscht noch nie!“

Ein großes Dankeschön gebührt auch unserem Jugendleiter Günter Schmitt, der mit viel Arbeit und Fleiß das Spiel unter den Corona-Bedingungen organisiert hat.