Meeeeeega Saisonleistung von der 1. Herren

Nick Wüst, Carlo Staudt, Lars Riedel, Pascal Sander, Bilal Dag, Kai Velhagen, Vasco, Marc Ganschinietz, Yasin Yilmaz – Gleich 9 Spieler und Trainer Hüs Sevim fehlten am Spieltag gegen Traisa II. Natürlich standen da immer noch 11 Granaten auf dem Platz, die allerdings in so einer Konstellation auch noch nicht zusammengespielt hatten. Daher wusste man nicht so wirklich, wie sich die Partie entwickeln wird, zumal Traisa ihren Starspieler Tim Dettelbacher an Bord hatte, der im Hinspiel noch gefehlt hatte.

Doch die Elf von Co-Trainer Bilal Dag zeigte gleich zu Beginn wer hier Hausmeister am Waldsportplatz ist. Stefan Pfeiffer hatte gleich 2 mal die Führung auf dem Fuß. Im Gegenzug zeigte Tim Dettelbacher seine starke Technik und setzte eine Flanke mit voller Wucht an den Pfosten. Glück gehabt! Doch dann spielte fast nur noch Eberstadt. Frederik „Freddy“ Buballa der hinten mit Ben Ottenbacher nichts anbrennen ließ, köpfte eine Ecke von Marvin Mangold wie einst Rio Ferdinand in die Maschen zum 1:0. Nur wenig später beweist Philipp Christians einen feinen Fuß in Schuhgröße 56 und schlenzt den Ball über 40 Meter ins Tor. Das 3:0 ist eine der besten Kombinationen der Saison! Ben bedient Waldemar Burbach 40 Meter vor dem Tor, Waldi spielt einen genialen Pass (3x Note 10) in die Schnittstelle in den Strafraum, in welchem Tobi Münch (starke Performance auf der rechten Seite) perfekt auf Philipp flankt und dieser einknipst. Kurz vor der Pause spielt Stefan Pfeiffer den Ball in die Spitze auf Simon Perschke, der das 4:0 erzielt. Das  war eigentlich schon genug Fußballzauber, doch im 2. Durchgang ging der Wahnsinn weiter. Traisa erzielt fast das Tor des Monats, doch der Ball landet an der Latte. Der eingewechselte Rouven Kornmann spielt einen klugen Doppelpass und anschließend wieder so einen Sahnepass in den Strafraum, den Simon zum 5:0 verwandelt. Kurze Zeit später erhöht Marvin auf 6:0 von der rechten Außenbahn. Das 7:0 leitet Marvin ebenfalls über die rechte Seite ein, Philipp muss nur noch den Fuß hinhalten. Und Marvin macht weiter. Das 8:0 flankt er auf den linken Flügel, wo Simon volley einschießt. Das 9. Tor des Tages topt dann noch einmal alles. Tom Dunsch wirft den Ball von der linken Seite per Einwurf bis zum Elfmeterpunkt Marvin Mangold an den Kopf. Wir hoffen, dass Marvin keine Gehirnerschütterung davon getragen hat. Das Endergebnis von 10:0 erzielt Stefan Pfeiffer in bester Mittelstürmermanier nach Flank von Jelle Dieleman.