Luis Boch sichert 3 Punkte gegen St. Stephan

Als Luis Boch noch in der G-Jugend spielte und sich noch nicht die Schuhe selbst zubinden konnte, erklärte unserer heutige Jugend-Leiter Günter Schmitt dem kleinen Luis wie ein Mittelstürmer zu spielen hat: Boppes raus, drehen, Abschluss – wie der Gerd Müller. Genauso erzielte Luis den entscheidenen Treffer zum 3:1 für die A-Jugend der Germania Eberstadt. Darüber hinaus kam Luis am Ende auf eine starke Laufleistung von 12,3 km im Spiel, was zeigt wie viel er für die Mannschaft vorne geackert hat. Aber auch die anderen Spieler zeigten heute eine gute Leistung. Taktikfuchs Felix Keutz ließ seine Mannschaft erst einmal hinten sicher stehen und auf Konter spielen. St. Stephan hatte den Ball – und erzielte das 1:0. Eberstadt schoss nach einem tollen Zuspiel von Clemens Cebulla auf Luis Boch das 1:1.  Insgesamt stand das Mittelfeld und Defensive sicher und ließ nicht viel zu. Auch im 2. Durchgang spielte die Germania auf Konter, konnte diese jedoch zielstrebiger über die schnellen Außen Viktor Schulz (der oft nur über Fouls zu stoppen war) und Demalj Neziraj. Nach einer klugen Pass auf Viktor im Strafraum, foulte der gegnerische Torwart Viktor. Den fälligen Strafstoss verwandelte Kapitän Ben Ottenbacher sicher zum 2:1. St. Stephan kam noch zu 2 gefärhlichen Abschlüssen, bei einem zeigte Germania-Torwart Benedikt Heid sein ganzes Können und parierte mit einem Flugreflex weltklasse a la Marc Andre ter Stegen. Danach ließ die Germania nichts mehr zu und konnte selbst noch einige gefährliche Bälle in den Strafraum spielen. Am Ende gewinnt die A-Jugend 3:1.