Wo steht unsere D1 in der Qualifikation?

Spielbericht D1-Junioren, Qualifikationsrunde Herbst 2018:

Spvgg. Seeheim-Jugenheim – SV Germania Eberstadt am 19.08.2018

Die Aufgabe letzte Woche gegen die D4 der SG Arheilgen war im Endeffekt eine Art Warmlaufen nach der Sommerpause und taugte noch nicht wirklich dazu, unsere Mannschaft leistungstechnisch einzusortieren. Eine erste Bewährungsprobe auf diesem Weg stand heute an. Die Seeheimer hatten letzte Woche zwar spielfrei, wurden aber von unserem Trainer als eine starke Mannschaft eingeschätzt. Es ging nun für unsere Jungs darum, ein echtes Zeichen zu setzen. An Motivation fehlte es der D1 aus Eberstadt nicht und sie begannen sofort, Druck auf Gegner und Ball auszuüben. Seeheim schien überrascht und so hatte unsere D1 gleich in den ersten Minuten des Spiels die Möglichkeit, mit 0:1 in Führung zu gehen. Leider prallte der Schuss lediglich an die Latte und ging nicht ins Tor. So blieb es beim 0:0. Seeheim erholte sich schnell von dieser Situation, holte tief Luft und zeigte von seiner Seite ein kombinationsfreudiges Fußballspiel. Beide Mannschaften waren ebenbürtig und neutralisierten sich weitestgehend in der Anfangsphase des Spiels. Im weiteren Verlauf erarbeitete sich Eberstadt leichte Vorteile, die jedoch ohne Erfolg blieben. Manchmal machten sie sich auch das Leben selbst schwer, in dem sie unnötig im eigenen Strafraum um den Gegner herum kombinierten und so Gefahr liefen, den Ball zu verlieren und in Rückstand zu geraten. Dies zog sich punktuell durch das gesamte Spiel hindurch. Bis dahin glücklicherweise ohne Folgen für den Spielstand. In der 15. Spielminute erkämpfte sich Eberstadt den Ball im Mittelfeld. Dieses wurde schnell über die rechte Seite mit einer feinen Passstafette überbrückt. Der anschließende steile Pass verwertete unser Stürmer zum 0:1 Führungstreffer. Das war ein sehr schön herausgespielter Treffer. Seeheim blieb etwas blass, auch bedingt durch gutes Stellungsspiel unserer D1. Eberstadt erspielte sich immer wieder vielversprechende Ansätze, doch eins ums andere Mal war die Abseitsposition unserer Offensivkraft Anlass zum Pfiff des Schiedsrichters. Damit verpuffte der Ansatz, ohne Wirkung zu zeigen. Auch die Torlatte verhinderte weitere Treffer für Eberstadt in der ersten Halbzeit. In der 23. Minute des Spiels startete Eberstadt einen Angriff über die rechte Seite. Die Seeheimer wurden durch eine schnelle Kombination ausgespielt. Den steilen Pass in die Strafraummitte nutzte unser Stürmer eiskalt zum 0:2. Nun schien Eberstadt, die Oberhand zu gewinnen. Sie hatten in dieser Phase die größeren Spielanteile, beherrschten aber nicht zu 100% Ball und Gegner. Dazu wurden ein paar Fehlpässe oder Ballkombinationen im eigenen Strafraum eingestreut, die Gefahr für unsere Jungs bedeuteten. Doch mit ein bisschen Glück viel kein Treffer für Seeheim. In der letzten Minute der ersten Halbzeit machte der Seeheimer Torwart einen langen Abstoß bis in den Mittelkreis. Dieser wurde gekonnt von Eberstadt aus der Luft gepflückt, den freien Mitspieler gesucht und der Angriff gestartet. Eine schnelle Kombination Richtung Strafraum war wieder die Basis für Torgefahr. Dann kam, fast schon stereotypisch, der steile Pass in den Strafraum. Seeheim fand nicht die richtige Zuordnung und so verlängerte unser Pass- und taktgeber aus dem Mittelfeld den Ball direkt ins Tor. Es hieß nun 0:3 und der Schiedsrichter pfiff zur Halbzeit. Das war eine ordentliche, jedoch keine überragende Leistung unserer D1.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Eberstadt besaß leichte Spielvorteile, ohne absolute Dominanz auszustrahlen. Dafür hatte das Passspiel noch Lücken und im Spielaufbau fehlte der richtige und konsequente Druck nach vorne. Unsere D1 erarbeitete sich gute Torgelegenheiten, die vom Seeheimer Torwart erst einmal pariert wurden. Dann fehlte die Motivation oder Kaltschnäuzigkeit, um nachzusetzen und den zweiten Ball zum Tor zu nutzen. Seeheim kam in einer Situation noch einmal gefährlich vor das Tor der Eberstädter, doch mit einer Glanzparade entschärfte unser Torwart die Situation. In der 47. Spielminute konnte der Eberstädter Angriff zur Ecke von der rechten Seite geklärt werden. Die Hereingabe wurde in der Mitte des Fünfmeterraums auf den langen Pfosten verlängert. Dort lauerte der Eberstädter Stürmer und lenkte den Ball ins Tor zum 0:4. Beide Mannschaften setzten dann keine wirklichen Akzente mehr und es blieb bei diesem Spielstand.

Unsere Jungs haben ordentlich gespielt und verdient gewonnen. Die nächsten 3 Punkte wurden für Tabellenplatz 1 gesichert. Die Tordifferenz macht`s.