*Spielbericht: 28. Spieltag* *Germania Eberstadt – FSV Schneppenhausen*

*Spielbericht: 28. Spieltag*
*Germania Eberstadt – FSV Schneppenhausen*
Zuschauer: ca 50 / Temperatur: 24 Grad / Endstand: 4:4 (3:2)

Nach dem unglücklichen Tor in letzter Sekunde (Endstand 3:3) am vergangenen Spieltag gegen SV Weiterstadt war unsere 1A erneut motiviert die Tabellespitze zu ärgern. Diesmal hieß der Gegner FSV Schneppenhausen die zuletzt 3:1 gegen die TSG 46 Darmstadt gewan und momentan auf Platz 2 hinter Bickenbach der Tabelle stehen.

Heimspiel für beide aktiven Teams des SVEs! Das Vorspiel (Anpfiff 13 Uhr) bestritt unsere 1B gegen die Reserve des FSV Schneppenhausen. Hier schien die größte Frage des Spiels „wer leitet eigentlich das heutige Spiel?“ Nun gut. Tore fielen im Minutentakt sodass der Endstand sehr deutlich ausfiel: 12:0 (5:0). Gratulation an dieser Stelle.

Nun zur Partie unserer 1A:
Mit Anpfiff des Schiedsrichters kämpften beide Teams um jeden Zentimeter des Platzes.
Der Zuschauer konnte spüren das beide Teams Lust haben auf diesen 28. Spieltag der Kreisliga A.

In der 3. Minute war es Kevin Leiss der durch einen schönen Spielzug über die linke Seite in der Mitte zum sehr frühen 1:0 für die Germania einschiebt. Die Germania-Fans jubeln, Leiss küsst den Ball und trägt ihn zur Mittellinie.

Schneppenhausen fing sich sehr schnell und zeigte Ihre Spielerische Stärken und weshalb sie zurecht auf Platz 2 der Tabelle stehen. Der Druck wurde immer stärker sodass der FSV sich Chancen herausspielte und immer näher zum Tor der Germania kam. So war es in der 15. Minute ein Schuss von Fabio Lombardi aus ca. 20 Meter auf das Tor von Nick Wüst den er nicht parieren konnte, somit war die Partie wieder ausgeglichen. Es hieß Kopf hoch und weiter kämpfen!

Nur 5 Minuten später war es Simon Perschke der die Germania in Führung brachte.

20 Minuten ging es hin und her. Torchancen auf beiden Seiten. Ein Kämpferisches Spiel mit viel Leidenschaft wie man es sich wünscht.

In der 40 Minute kam der FSV über die linke Seite der Germania. Kevin Meininger wird zu Fall gebracht der Schiedsrichter lässt weiter laufen. Schneppenhausen spielt den Ball in die Mitte des 16.ners und schiebt ein. Nun hieß es wieder 2:2. Unhaltbar für den zuletzt starken Nick Wüst.

Erneut war es ca. 5 Minuten später! Simon Perschke startet durch einen schönen Pass aus der Mitte halbrechts, behauptet den Ball gegen 2 FSV Kanten und schiebt zum 3:2 ein. Somit geht die Germania mit einer 3:2 Führung in die Halbzeitpause.

##### HALBZEIT #####

Das Spiel fing an wie es in Halbzeit 1 aufgehört hatte. Beide Teams kämpften ohne Ende. Chancen auf beiden Seiten. Die Zuschauer hatten heute definitiv Spaß!

Die Anteile des FSV wurden in dieser Phase des Spiels größer und somit der Druck auf die Abwehrreihen der Germania. In der 49. Minute war es Kevin Berggren der den FSV den Ausgleich brachte. Eberstadt versuchte sich aus dieser Druckphase zu befreien doch 5 Minute später traf erneut Kevin Berggren für die Schneppenhäuser zur Führung.

Die Germania wurde aus ihrem Schlaf wach und kämpfte sich zurück ins Spiel und somit war die Partie wieder auf Augenhöhe.

Beide Trainer wechselten neue Offensiv Kräfte ein. Es kam Djamel Tetz für Kevin Leiss.

In der 75 Minute war es wieder mal Simon Perschke der für die Germania zum 4:4 ausgleich traf. Bei diesem Spieler ist es nur eine Frage der Zeit bis es zur Nominierung von Jogi Löw kommt.

In der Schlussphase ging es hin und her. Beide Teams hätten in dieser Phase den Siegtreffer erzielen können. Am Schluss blieb es beim 4:4.

Durch 2 Punkte gegen Weiterstadt (Tabellenplatz 3) und Schneppenhausen (Tabellenplatz 2) kam man letztendlich sagen die Germania hat sich erneut stark Präsentiert und der Liga gezeigt mit den Favoriten mitspielen zu können. Somit kann man selbstbewusst die letzten 2 Spieltage der Saison antreten.

Wir möchten uns nochmals herzlichen bei allen Fans für das zahlreiche erscheinen am Waldsportplatz in Eberstadt bedanken und würden uns freuen den ein oder anderen bei unserem nächsten Auswärtsspiel am 24.05.2018 19 Uhr bei Croatia Griesheim zu sehen bevor es am letzten Spieltag der Saison und somit letzten Heimspiel (27.05.2018 15 Uhr) gegen Hellas Darmstadt geht.

 

Author Kevin Seitz