Eberstädter F1 belohnt sich für konzentrierte Mannschaftsleistung beim SV Erzhausen

Die F1 der Saison 2017/2018.

Die F1 der Germania konnte die Rückreise von ihrem Auswärtsspiel  beim SV Erzhausen mit einem 2:1 Auswärtssieg im Gepäck antreten.
In der Anfangsphase waren die Erzhausener, die sich rasch zahlreiche Chancen erarbeiten,  mit 1:0 in Führung gegangen. Schnelle, zielstrebige Angriffe  brachten die Eberstädter Defensive wiederholt in Verlegenheit. Im Verbund und insbesondere Dank einer wieder einmal hervorragenden Torwartleistung  gelang es  der Eberstädter F1 allerdings, weitere Gegentreffer  zu verhindern und im Spiel zu bleiben. Die Nachlässigkeit der Gastgeber bei der Chancenverwertung nutzten die Spieler der Germania und glichen die Führung der Erzhausener mit einem schönen Distanzschuss und der Strafraumgrenze zum 1:1 aus. Mit diesem Zwischenstand ging es dann in die Halbzeit.
Die Mannschaft nahm sich in die Halbzeitansprache und die Hinweise des Trainerteams sichtbar zu Herzen: In Halbzeit zwei traten die Eberstädter konzentrierter auf und verbesserten ihr Passspiel, was die Mannschaft nun wiederholt mit sehenswerten Angriffen direkt vor das Tor der Gastgeber brachte. Der Germania fehlte aber ebenso wie den Gastgebern bei ihren Angriffen zunächst weiterhin die Durchschlagskraft. Die schnellen Sturmspitzen der  Erzhausener blieben brandgefährlich und konnten durch die Defensive des SVE häufig erst im allerletzten Moment am Torabschluss geändert werden. Am Spielfeldrand hielt  man wiederholt die Luft an. Dann war es doch auf der anderen Seite so weit: ein schön auf den Eberstädter Stürmer durchgesteckter Pass wurde am Erzhausener Torhüter vorbei ins Tor geschoben. In der Folge vergaben  die Eberstädter noch Chancen, das Ergebnis zu erhöhen,  die Erzhausener  hatten aber durchaus auch noch Möglichkeiten, ein Unentschieden zu erreichen. So blieb es spannend bis zum Schluss. Aufgrund des überaus konzentrierten, kämpferisch  ansprechenden und auch spielerisch gegenüber der ersten Halbzeit deutlich verbesserten  Auftritts der Eberstädter F 1 war es ein verdienter Auswärtserfolg, der von der Mannschaft auch ausgelassen bejubelt wurde.
Autor: Alexander Steinmetz