8:3 Auswärtserfolg: Spielfreudiger und engagierter Auftritt der F1 Junioren bei der TSG Darmstadt

Von der ersten Minute an zeigten die F1-Junioren der Germania, dass sie richtig Lust auf Fußball hatten: Die Mannschaft lieferte sich mit den Hausherren  packende Zweikämpfe und generierte schon früh  zahlreiche Torchancen, die aber zunächst ungenutzt blieben. Und so passierte das, was den Spielverlauf eigentlich auf den Kopf stellte: Die TSG ging mit ihrer ersten Chance in Führung.  Es passte zur tollen Einstellung der Eberstädter, dass sie sich durch den Rückstand nicht aus dem Konzept bringen ließen, sondern einfach so weiter spielten, wie sie  angefangen hatten. Noch vor der Pause belohnten sich die Eberstädter mit dem Ausgleich und dem schön über die rechte Außenbahn herausgespielten Führungstreffer, sodass es mit 2:1 in die Halbzeitpause ging.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit drehte die F1 der Germania noch mehr auf und bewies Treffsicherheit, indem sie binnen weniger Minuten ihre Führung auf 5:1 ausbaute. Die Gastgeber steckten dennoch nicht auf und blieben im Spiel, so dass es trotz des zunächst klaren Spielstandes eine interessante und umkämpfte, aber stets faire Partie blieb. Die TSG verkürzte, die Germania erhöhte wiederum und so lieferten sich die Mannschaften eine ausgeglichene Schlussphase, in der auf beiden Seiten weitere Treffer fielen. Die Eberstädter behielten am Ende die Nase mit 8:3 vorn und feierten bei strahlendem Sonnenschein glücklich ihren engagierten Auftritt.
Autor: Alexander Steinmetz