A-Junioren holen den Kreispokal!

Am Sonntag den 22. Oktober stand ein wichtiges Spiel für die U19 an. Nachdem man in den ersten vier Runden alle Gegner schlagen konnte, ging es im Finale gegen Rot-Weiß Darmstadt.

Gegen die eine Liga höher spielende Mannschaft aus Darmstadt die auf dem
Ersten Platz liegt, konnten die Jungs aus Eberstadt schon in der Anfangsphase gute Chancen aufweisen und Simon Perschke erzielte in der 18. Minute nach eiskalter Vorarbeit den verdienten Führungstreffer. Trotz der früh erzielten Führung gegen den ungeschlagenen ersten der Gruppenliga ruhte sich kein Eberstädter Spieler aus und so kam es weiterhin nur zu Chancen auf Seiten Eberstadts.
Zufrieden ging es begleitet von dem verdienten Applaus zahlreicher aus Eberstadt angereister Fans in die Halbzeitpause.

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit war das Spiel deutlich ausgeglichener, jedoch noch immer mit einer super aufspielenden Abwehrreihe der Eberstädter, die jegliche Angriffe abwehren konnte und es immer wieder schaffte, Ruhe ins Spiel zu bringen.

Mit der Zeit wurde Rot-Weiß immer nervöser und das Spiel entwickelte sich zu einem hitzigen Duell. Die Anspannung war allen Spielern und dem Trainer ins Gesicht geschrieben. Aufgrund von gezielten taktischen Veränderung und Einwechselungen versuchte Eberstadt nochmals den Gegner zu verunsichern.
Der erste A-Jugend Pokalgewinn in der Geschichte des SV Germania Eberstadt war nicht weit entfernt. Spätestens als unser Kapitän Marvin Mangold in der 79. Spielminute mit einem sehenswerten Schuss das 2:0 markierte wussten alle, dass man ein bisschen Geschichte schreiben konnte.
Nun ging es darum dieses Ergebnis zu sichern und sich den verdienten Sieg nicht mehr nehmen zu lassen. Trotz guter Standards und zwei daraus resultierenden Aluminiumtreffern konnte Eberstadt die Null halten und mit dem Abpfiff ließen alle Verantwortlichen ihren Emotionen freien Lauf.

Mit einer Runde Humba wurde der Pokalsieg direkt nach dem Abpfiff gefeiert. Jedoch geht der Blick natürlich weiter nach vorne, denn nun muss man sich wieder auf den Ligaalltag konzentrieren und den Focus auf die Verteidigung des ersten Platzes richten.

Author J. D.