Die F1 gewinnt 3:8 in Gräfenhausen

Der Rasen war noch nass vom morgendlichen Regen als am Samstag (09.09.2017) die Mannschaften aus Gräfenhausen und Eberstadt bei der SKG aufliefen. Das kurze Aufwärmtraining vor dem Spiel stimmte die Spieler und Spielerinnen der F1 auf das anstehende Spiel ein. Pässe spielen, anbieten und freilaufen, sowie kleine Dribblings und Torschuss wurde noch einmal eingeübt.

Sogleich nach dem Anstoß waren die Gräfenhäuser Gastgeber mit Druck in der Eberstädter Hälfte. Unser Mittelfeld kämpfte tief in der eigenen Hälfte während die beiden Abwehrspieler jeden Gräfenhäuser Angriff blockierte. Es dauerte nicht lange, da erwuchsen die ersten Chancen auf Eberstadts Seite. Zwei Angriffe später fiel das 0:1, wenige Zeit später das 0:2 und 0:3. Gräfenhausen verkürzte noch auch 1:3, bevor die Blau-weißen weitere drei Treffer erzielten. Ein weiterer Gegentreffer der Gastgeber zum 2:6 brachte das Ergebnis jedoch nicht in Gefahr. Im Mittelfeld erkämpften, erstritten und erspielten die beiden Mädchen der Germania einen Ball nach dem anderen und verteilten diese in alle Richtungen, stets zielsicher, weiter.

Der Hunger unserer Mannschaft nach Toren war jedoch noch nicht gestillt, das 2:7 kam, weil es kommen musste. Dann, kurz vor Ende des Spiels: Unser linker Stürmer erkämpfte sich den langen Ball, der in Richtung linker Torauslinie gespielt wurde. Er ließ den Gegner mit geschickten Haken stehen, der aufrückende Mittelfeldspieler meldete sich lautstark zur Einsatzbereitschaft, worauf sämtliche Gegner zwei Schritte nach rechts liefen. Unser Stürmer nutzte die frei gewordene Lücke, um statt des angetäuschten Passes, eben das 2:8 zu erzielen. Eiskalt, frech und effektiv.

Die freundlichen und fairen Gastgeber der SKG Gräfenhausen mussten sich am Ende 3:8 der F1 aus Eberstadt geschlagen geben.

Nach dem obligatorischen Siebenmeterschießen und der Verabschiedung gemäß Fair-Play ging es zurück in die Kabine.