D3 – Alte Bekannte treffen aufeinander

Spielbericht D3-Junioren, Qualifikationsrunde Herbst 2017:

SKG Bickenbach – SV Germania Eberstadt III am 03.09.2017

Das hat fast schon Derby-Charakter gegen Bickenbach. Bei diesem Zusammentreffen hat es in der Vergangenheit wahre Fußballfeste für Eberstadt gegeben, aber auch Erfahrungen mit Lernpotenzial. Heute standen sich beide mal wieder gegenüber. Das letzte Spiel gegen die SKG war vor über einem Jahr. Seitdem haben sich beide Mannschaften verändert, und es war spannend zu sehen, wo sie heute im direkten Vergleich zueinander stehen.

Bickenbach setzte Eberstadt in den ersten Minuten in der eigenen Hälfte fest. Es gelang unserer D3 kaum, sich aus diesem Griff zu befreien. Eine große Torgefahr ging davon jedoch nicht, da sich die meisten Aktionen zwischen Mittelkreis und Strafraumgrenze der Eberstädter abspielten. Ab der 5. Spielminute kam Eberstadt besser ins Spiel und entzog sich dem Druck von Bickenbach durch schnelleres Passspiel und konsequenteres Zweikampfverhalten. Ein Freistoß für unsere D3 verfehlte um Haaresbreite den linken Winkel, und es blieb beim 0:0.

Teilweise herrschte Schlendrian bei unseren Jungs, durch den sie sich ein ums andere Mal in Bedrängnis brachten. Es war dann hervorragenden Einzelleistungen zu verdanken, dass nicht der Führungstreffer für Bickenbach fiel. Aber auch Bickenbach hätte durchaus in Rückstand geraten können. Bis zur 23. Spielminute ging es munter hin und her, ohne zählbaren Torerfolg. Das Spiel war ausgeglichen mit leichten Vorteilen bei Bickenbach. Dann aber starteten die Eberstädter einen Angriff über die rechte Seite. Das Mittelfeld wurde schnell überbrückt, und der anschließende Pass Richtung Strafraum des Gegners schien geklärt. Doch Bickenbach konnte den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich bekommen. So bedankte sich der Eberstädter Sturm mit einem Schuss aus dem Getümmel heraus mit dem 0:1. Dieser Treffer schien Bickenbach beeindruckt zu haben. Denn kurz nach dem Anstoß erkämpfte sich Eberstadt wieder den Ball, schaltete schnell in den Angriff über die rechte Seite um. Bickenbach war hier nicht auf der Höhe des Spielgeschehens und verteidigte mit 2 gegen 3. Die Flanke des rechten Stürmers aus Eberstadt gegen den Lauf des Gegners erreichte den mitgelaufenen Mitspieler auf der linken Seite. Dieser verwertete diesen traumhaften Spielzug zum 0:2 in der 25. Minute. Mit der Führung im Rücken stabilisierte sich das Spiel unserer D3, und sie übernahmen langsam das Spielgeschehen. Auch der Gefallen am Toreschießen hielt nun bei den Eberstädtern Einhalt. In der 29. Minute wurde ein Angriff unserer D3 zur Ecke geklärt. Der anschließende Eckstoß konnten die Bickenbacher nicht konsequent genug klären, und Eberstadt staubte zum 0:3 ab. Bickenbach gab sich nicht auf und versuchte, wieder zurück ins Spiel zu finden. Dies gelang nur bedingt und wurde weitestgehend durch Fehlpässe unserer Jungs unterstützt. Auch Spielerwechsel bei Eberstadt sorgten hier nicht für größere Sicherheit. Auf dem Papier war dies zwar ein komfortabler Spielstand für unsere Jungs, doch das Überraschungsmoment von Fehlpässen oder Ballvertendeleien blieb, so dass eine wirkliche Spielüberlegenheit nicht aufzukommen schien. Es blieb bis zur 30. Spielminute bei diesem Ergebnis. Halbzeit.

In der zweiten Hälfte begann Eberstadt etwas besser, doch es blieben Unsicherheiten. Unser Trainer wechselte abermals. Es dauerte ein paar Minuten bis sich die neue Konstellation fand. In der 35. Minute klärte Bickenbach einen Angriff der Eberstädter zur Ecke. Der Eckstoß fand genau den Kopf des Mitspielers, doch das Aluminium verhinderte den nächsten Treffer. Unser Stürmer stand aber goldrichtig. Denn der Ball prallte genau vom Aluminium vor seine Füße. Nun nutzte er seine zweite Chance zum 0:4 für Eberstadt. So langsam schien Bickenbach vom Spielstand beeindruck zu sein. Die Korrekturrufe des Trainers wurde mehr und lauter. In der 45. Spielminute stoppte Eberstadt einen Angriff der Bickenbacher im Mittelfeld. Ein steiler Pass Richtung gegnerisches Tor nahm unser Stürmer in vollen Lauf mit und erzielte abgeklärt das 0:5. Der Angriff der Bickenbacher nach dem Anstoß wurde direkt abgefangen und über die rechte Seite der Gegenangriff eingeleitet. Dieser führte in der 46. Minute direkt zum 0:6. Bei Bickenbach brachen nun alle Dämme. Es gab kaum noch Aktionen in Richtung Tor unserer D3. In der 50. Spielminute erkämpften sie sich den Ball an der Strafraumgrenze von Bickenbach. Der Pass in die Mitte nahm unser Stürmer an, versetzte den herauseilenden Torwart mit einer schnellen Körpertäuschung und schob zum 0:7 ein. Von Bickenbach war nichts mehr zu sehen. In der 55. Spielminute leitete ein Einwurf von rechts in Höhe des Mittelkreises den nächsten gefährlichen Angriff der Eberstädter ein. Nach Ballannahme wurde eine unserer Offensivkräfte steil in Richtung Tor des Gegners geschickt. Nach einem Sprint schloss dieser gekonnt mit einem Schuss in den rechten Winkel zum 0:8 ab. Dabei blieb es. Bravo!

 

Das war über weite Strecken sehr gut. Nun geht es nächste Woche gegen den Gruppenersten.