Derbysieg gegen Seeheim

Trotz zahlreicher Ausfälle gelang es Trainer Chris Bohland eine schlagfertige Mannschaft aufs Feld zu schicken. Bereits zu Beginn übernahm Eberstadt das Spielgeschehen und konnte nach 7 Minuten per Kopf durch Jeremy Hemmpel in Führung gehen. Zwar war man weiterhin spielbestimmend, jedoch lud man Seeheim durch leichtfertige Fehler zu oft zu Großchancen ein, die glückerweise ungenutzt blieben, sodass es schmeichelhaft mit 1:0 in die Pause ging. In Halbzeit 2 ging es auf beiden Seiten munter weiter, wobei die Germania sich das deutlich größere Chancenplus erspielte. Nach Zuspiel von Usar Schrumpf erzielte Nouri Daniel das 2:0. Nach einem 80 Meter Lauf von Ben Ottenbacher über das ganze Feld konnte Schrumpf einen Abstauber vom Pfosten einschießen zum 3:0.