1. Herren gewinnt erstes Testspiel

Endlich wieder Fußball! Beim Gastspiel der 1. Herren bei der SKV Mörfelden war beiden Teams die Vorfreude anzumerken, endlich wieder gegen die runde Kugel zu treten.

Gleichzeitig war die Partie das Debut unseres neuen Trainers Chris Bohland. Beide Trainer mischten während der Partie fleißig durch, was dem Spielfluß keinen Abbruch tat.

Die Anfangsphase gehörte der Germania. Bereits nach 6 Minuten geht Eberstadt in Führung. Marvin Mangold erkämpft sich 30 Meter vor dem Tor den Ball und spielt einen herrlichen Doppelpass mit Kai Velhagen, umkurvt den Torwart und schiebt zur Führung ein.

Die Germania spielt weiter gefällig auf das gegnerische Tor. Nach einem Eckball setzt Stefan Pfeiffer einen Kopfball nur knapp am Tor vorbei. In der 33. Minute klingelt es wieder im Kasten. „Mimi“ Mohsin schickt mit einem gekonnten Pass Kai Velhagen in den 16er, Kai behält die Übersicht und serviert butterweich auf den aufgerückten 6er Jonas Schäfer, der seine starke Partie im Mittelfeld mit einem Tor krönt.

Nach einem Foul geht es für den „Mann der 1. Halbzeit“ Kai Velhagen leider nicht weiter. Wir hoffen, dass Kai sich nicht schwer verletzt hat. Großes Kompliment an die SKV für die schnelle Hilfe mit dem Arztkoffer <3

Kurz vor dem Pausentee noch einmal Freistoß aus guter Position. Tobias Gebert, sportlicher Leiter, flüstert Marvin Mangold zu, den Ball rechts um die Mauer zu schnippeln. Marvin schießt einen tollen Freistoß rechts an der Mauer vorbei, doch der Mörfeldener Schlussmann zeigt eine Glanzparade und fischt den Ball aus dem Toreck.

Nach der Pause kommt auch die SKV deutlich besser ins Spiel und zu einigen Torschüssen. Ein Kopfball knallt mit aller Wucht gegen das Lattenkreuz. Luca Jung, der seinen ersten Einsatz in der 1. Mannschaft im Tor feiert, steht etwas zu weit vor dem eigenen Kasten und muss mit ansehen wie Mörfelden mit einem wunderschönen Lupfer den Ball zum 1:2 Anschlusstreffer verwandelt.

Nach einem Konter kommt es dann noch bitterer für Eberstadt. Einen langen Ball Richtung Strafraum berührt Luca außerhalb des 16ers mit der Hand und sieht folgerichtig die rote Karte. Kopf hoch Luca, passiert den Besten! David Santl kommt in die Partie und kann den Freistoß entschärfen. Trotz Unterzahl kommt Eberstadt noch zu einigen Großchancen (Mangold, Perschke, Philipps, Münch). Auf der Gegenseite pariert Santl einen Freistoß glänzend. Am Ende bleibt es beim 2:1 für die Germania. Vielen Dank an den Schiedsrichter, der die Partie sehr gut im Griff hatte.