2. Herren auf ungewohntem Terrain

Gegen GW Darmstadt II gab es auf dem Hartplatz für unsere 2. Herren keine Punkte. Der nicht so einfach bespielbare Hartplatz machte es den technisch versierten Eberstädter schwer gute Kombinationen zu zeigen, gegen laufstarke GW-Spieler. Nix desto trotz war Eberstadt im ersten Durchgang die bessere Mannschaft. Besonders Tobi Jäger und Sascha Prochnow verdienen sich ein Sonderlob. Im Fußball musst du deine Chancen halt machen, sonst wird das nichts: Tobi Münch startet einen bärenstarken Sololauf durch die GW-Abwehr, sein Schuss kann gerade noch vom Torwart pariert werden. Tom Dunsch hat 2 gute Gelegenheiten einen Treffer zu erzielen. GW stochert uns aber dafür 2 Dinger rein, sodass es schmeichelhaft 0:2 aus Germania-Sicht zur Halbzeit steht.

Im 2. Durchgang dreht sich die Partie. Eberstadt kommt bis auf die Schlussphase kaum noch zu Torabschlüssen, stattdessen ist GW viel druckvoller und hat die besseren Chancen. Torwart Benedikt Heid zeigt 2 herausragende Paranden und hält die Germania im Spiel. Nach einer Parade mit dem Kopf muss Benedikt vom Platz (Laut Insta-Nachricht von heute tut der Kopf noch weh, aber es ist nichts Schlimmes!). Wer geht jetzt ins Tor? Feldspieler Marc Küchler, bereits letzte Saison 1x im Torwart-Einsatz kommt zum Einsatz. Doch passen Marc (Körpergröße nah an die 2 Meter) die Handschuhe von Benedikt (eher so der 1,75-Typ)? Roman Prittwitz hat noch ein paar Handschuhe in der Tasche. Marc spielt danach tadellos, pflückt die hohen Bälle runter, stark beim Rauslaufen und zeigt sogar eine Parade. Germania-Trainer Jan Töns geht volles Risiko mit der Brechstange. Am Ende gewinnt GW Darmstadt II mit 3:0.