4:0 gegen Traisa. 1. Herren weiter ungeschlagen

Die pralle Sonne schien auf die Köpfe der Spieler, dennoch blieben die Köpfe kühl und es entwickelte sich eine sehr faire Partie mit wenigen Fouls. Beide Trainer mussten auf starkes Personal verzichten. U.a. fehlte der Germania die erfahrerenen Bilal Dag und Waldemar Burbach sowie Außenflitzer Marc Ganschinietz. Bei Traisa fehlte Kapitän und Knipser Tim Dettelbacher (3 Spiele, 3 Tore, 4 Vorlagen). Die stark ersatzgeschwächten Spieler aus Traisa (nur 12. Mann) verkauften sich dennoch gut. Die ersten Angriffe konnte Traisa stark verteidigen – andere Großchancen wurden liegen gelassen) In der 14. Minute schickte Kia Velhagen Simon Perschke auf der Außenbahn, der im Zweikampf mit dem Torwart nicht eigensinnig agierte, sondern klug auf Marvin Mangold ablegte, der zum 1:0 einschoss. Später nagelte Simon Perschke einen Freistoß (22 Meter) mit wunderschöner Flugkurve unhaltbar in die Maschen. In der 2. Halbzeit schien der Drops nach dem 3:0 von Simon bereits gelutscht, Eberstadt kam immer wieder zu großen Chancen, die viel zu oft ungenutzt blieben. Kevin Meininger verpasste knapp ein Fallrückzieherjahrhunderttor. Marvin Mangold umkurvte wie Jay Jay Okocha die Defensive, scheiterte aber mit dem Abschluss. Besser machte es Kai Velhagen kurz vor Ende der Partie. Marvin bediente Kai halbrechts im Strafraum, sodass Kai einen sehenswerten Lupfer über den Torwart versenken konnte zum Endstand von 4:0.