2. Herren gewinnt Spitzenspiel

Boom! 3:2 gewinnt unsere 2. Herren gegen eine richtig starke Mannschaft aus Seeheim und belohnt sich für eine couragierte Leistung. In den ersten 20 Minuten sah Seeheim kein Land und die Germania spielte konzentriert auf das Seeheimer Tor. Vorweg: Mann des Spiel war eindeutig Tom Dunsch, der den überragenden Sven Sievers (weilt im Urlaub) top ersetzte und dem Spiel seinen eigenen Stempel aufdrückte. An dieser Stelle verleihen wir Tom Dunsch den Spitznamen „Maschine“ – oder anders gesagt Tom „Maschine“ Dunsch. In der 9. Minute warf Tom einen Einwurf auf den Elfmeterpunkt mit brachialer Gewalt, den Jelle Dieleman per Aufsetzer direkt unahltbar ins Tor schoss. Germania-Tor des Monats! In der 20. Minute setzte sich Mihael gekonnt auf dem Flügel durch, drang in den Strafraum ein und wurde gefällt, sodass der Schiedsrichter auf den Punkt zeite. Tom verwandelte trocken zum 2:0. Mit der ersten guten Gelegenheit kam Seeheim besser ins Spiel. Ein Schuss aus dem linken Halbfeld landete unhaltbar im Eberstädter Tor. Fortan machte Seeheim gewaltig Druck, sodass Torwart David Santl und die Abwehrkollegen ihr ganzes Können mehrfach zeigen mussten, um gefährliche Situationen zu vereiteln. Dennoch kam Seeheim nicht zu unrecht zum verdienten 2:2-Ausgleich. Tom – Maschine – Dunsch hatte aber noch ein Wort mitzureden und überlupfte den Torwart zum 3:2.