Kleine Siegesserie der ersten Mannschaft!

Seitdem der A-Jugendtrainer Hüs Sevim auch die erste Mannschaft übernommen hat läuft es, denn nach den 3 Punkten in Alsbach letzten Sonntag ging auch die Heimpremiere gut aus und die Abstiegsplätze entfernen sich langsam aber sicher!

Gegen die im oberen Bereich der Tabelle befindende FTG Pfungstadt konnte ein durch guten Einsatz überzeugendes Eberstadt den wichtigen 5:2 Heimsieg einfahren.

Mit gleich drei A-Jugendlichen in der Startelf schickte Sevim eine junge Truppe aufs Feld die sich direkt an das Spieltempo sowie die Härte gut anpassen konnte. Die gesamte Mannschaft machte von Beginn an Dampf und so führte schon in der 5. Minute eine Ecke zur 1:0 Führung durch Salih Gökce für die Hausherren!

Nach dem Führungstreffer blieb das Spiel auf Augenhöhe und ohne spielerische Höhepunkte. Doch dies war nicht weiter schlimm, denn durch einen weiteren stark getretenen Eckstoß von Marvin Mangold markierte nun auch der zweite Innenverteidiger, Calvin Kurz, ein Kopfballtor. Leider kassierte man im Nachschuss noch einen Elfmeter zum 2:1 kurz vor der Pause, jedoch ließ der Zwischenstand weiterhin auf drei wichtige Punkte hoffen.

Auch in der zweiten Hälfte ging bei beiden Mannschaften sehr viel über den Kampf und wieder brachte auch ein Standard den Torerfolg durch Calvin Kurz! So stand es in der 81. Minute 3:1 und die Pfungstädter, die wohl mit sicheren 3 Punkten gerechnet hatten wurden merklich nervös.

Zwar kamen sie durch eine sehr ärgerlich entstandene Ecke wieder auf ein Tor ran, jedes schaffte es Christian Nkam Mbouyom keine zwei Minuten später den endgültigen Siegtreffer zu markieren.

In der Nachspielzeit machte Marvin dann in einem weltklasse Solo aus der eigenen Hälfte heraus bis in den Gegnerischen Strafraum alle Gegenspieler nass und schob eiskalt zum verdienten 5:2 Erfolg ein. Überragend!

Diese 3 Punkte sind so kurz vor Winterpause Gold wert, wenn man es schafft nächste Woche noch einen dreier zu holen sieht es wieder richtig ordentlich aus für die Germania aus Eberstadt!

Jelle Dielemann