C-Juniorinnen schlagen im Spitzenspiel zurück

Dichter düsterer Nebel, die Torfrau nicht da und dann bringt der Gast aus Höchst auch noch seine beiden Top-Torjägerinnen mit, die mit 14 und 15 Toren weit vor dem dritten Platz in der Torschützenliste ihresgleichen suchen. Doch wenn es einem Team zuzutrauen ist diesem Gegner Paroli zu bieten, dann unseren C-Juniorinnen, manche zwar einen Kopf kleiner als der Gast, aber dafür gespickt mit eine großen Prise Fußballtechnik und großen Fußballkämpferinnenherz und natürlich Trainer und Taktikfuchs Felix Keutz.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer sahen eine ausgeglichene erste Halbzeit. Da alle gut mitverteidigten und Marlene im Tor ein super Spiel machte, gelang es wenig zuzulassen und selbst einige Mal gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Mit etwas Glück hätte es 1:0 zur Halbzeit für die Germania stehen können. In Halbzeit 2 legte Höchst einen Zahn zu und konnte durch ihre Torjägerin mit 1:0 in Führung. Die Vorentscheidung? Nein, die Mädels stemmten sich gegen den Favoriten und nach Vorarbeit von Marlene konnte Fine den Ball zum verdienten Ausgleich im Tor unterbringen. Danach war das gesamte Team und die leidenschaftlich anfeuernde Bank nochmal alles rein und brachte den Punkt über die Zeit. Toll gespielt und gekämpft! Dafür gabs zahlreichen Applaus nach dem Abpfiff!