E3 unterliegt trotz großartiger Leistung

Der Fußballgott kann manchmal so gemein sein. Gegen den Tabellendritten SVS Griesheim sah es lange Zeit gut für die Germania aus. Zwar wurde der Gast seiner Favoritenrolle gerecht und zeigte ein sehr gutes Spiel, in Führung ging jedoch unsere E3 mit einem Raketen-Schuss von Jonas, der unhaltbar im Gästetor einschlug. Die Germania belohnte mit dem Tor ihr tolles und mutiges Auftreten. Bevor der Halbzeitpfiff ertönte ging Griesheim jedoch mit 2 Toren in Führung. Doch wer jetzt gedacht hatte, die Germania hat das Spiel schon verloren lag daneben. Beide Mannschaften kamen zu guten Gelegenheiten, unser Torwart konnte oft grandios parieren. Im Angriff traf Marc per Doppelschlag und wir führten plötzlich mit 3:2. Die Partie war völlig offen und Griesheim machte weiter Druck. Nachdem Arda auf 4:2 erhöht hatte, war der Sieg zum greifen nah. Die Jungs hätten sich das durchaus verdient. Doch Griesheim – an dieser Stelle muss man die Moral des Gegners loben – gab nie auf und schaffte in den letzten 5 Minuten 3 Tore. Trotz dieser bitteren Schlussphase kann die Mannschaft um das Trainer-Team Frank Hofmann, Ella Boch und Önder Durak stolz über diese Leistung sein!