B-Jugend setzt Ausrufezeichen

Ereignisreiches Wochenende für unsere D1
5. November 2019
C2 spielt klasse, aber ohne Punkte
9. November 2019

7:3! gewinnt die B-Jugend auswärts beim JFV Bergstraße und das völlig verdient. Fußball ist ja wie Kuchen, der eine mag Zitronenkuchen, der andere braucht eine XXL-Sahne-Torte. Freunde des englischen „Kick and Rush“ aus den 90er Jahren hätten bei diesem Spiel die pure Freude gehabt. In einer Tour flogen die langen Bälle aus beiden Abwehrreihen in die Sturmspitze. Pep Guardiola hätte das vermutlich anders gesehen. Am Ende stehen 3 Punkte auf dem Konto, getreu der letztwöchigen-Devise des Werder-Bremen Trainers Florian Kohfeldt: „Ich würde gerne mal schlecht spielen, aber dafür 3 Punkte mitnehmen.“ In den letzten Woche zeigte die B-Jugend stets gute Spiele mit vielen Chancen, konnte ihre Leistung, aber nicht belohnen. Heute wurde es anders. Besonders in der Anfangsphase präsentierte man sich einsatzfreudiger als der Gegner und kam zu ersten Torgelegenheiten. Das letzte Zuspiel im 16er fand oft nicht den Mitspieler, aber bis dahin war man guter Dinge, das da heute was geht.

Wenn man es schon nicht selber macht, dann landet eben auch mal ein Eigentor – zu diesem Zeitpunkt auch völlig verdient – zur Führung im Tor. Die Germania war dem 2:0 näher als der Gegner dem Ausgleich, aber dann landet der Ball doch kurz vor der Halbzeit zum 1:1 unglücklich im Tor. Wer hätte nach der Halbzeit gedacht, dass da jetzt noch 8 Tore fallen?

In der 2. Halbzeit drückte die Germania weiter und ging durch einen Freistoß von Brian Kwiecinski mit 2:1 in Führung. Minuten später schnappt sich Pierre Zibulski das Spielgerät und legt es sich zu einem Distanzfreistoß zurecht. Der Ball segelt im hohen Bogen Richtung Tor, während der Zuschauende noch denkt: „Der geht doch 10 Meter drüber“, senkt sich der Ball plötzlich und entpuppt sich als Kunstschuss in den Winkel. Verdiente Führung, doch die Germania fängt sich in windeseile 2 Tore zum 3:3 und plötzlich verspürt man für 2 Minuten Aufwind beim Gegner und fragt sich, ob das Spiel noch einmal kippt. Doch nur 12 Minuten später erzielt Brian die erneute Führung und macht dann in den letzten 3 Minuten der Partie noch 3 Tore. Glückwunsch zum 5er-Pack. Ebenfalls eine starke Leistung zeige Jannik Kehrein, der seine linke Seite dicht machte, seinen Gegenspieler abmeldete und gute Pässe nach vorne spielte.