Ereignisreiches Wochenende für unsere D1

Plakataktion für mehr Solidarität
4. November 2019
B-Jugend setzt Ausrufezeichen
9. November 2019

Am Wochenende standen für unsere D1-Jungs zwei spannende Tage an. Am Samstag ging es zum ersten Hallenturnier des Jahres nach Mannheim. Kurzfristig ist man für eine Mannschaft nachgerückt und konnte am Allerheiligen Cup 2019 mit tollem Teilnehmerfeld teilnehmen. Neben FSV Frankfurt und Stuttgarter Kickers (die in unserer Gruppe waren) waren auch die NLZ Teams Waldhof Mannheim und SV Sandhausen sowie Mannschaften aus Berlin am Start. Im ersten Spiel erreichte man ein achtbares 1:1 gegen eine starke Mannschaft aus Neckarsulm. Das Spiel war bis zum Schluss spannend, mit etwas Glück hätte man auch einen Sieg erreichen können. Fairerweise muss man erwähnen, dass unser starker Torwart Kamil im Laufe der Partie einige hochkarätige Chancen vereitelte, so dass das Unentschieden in Ordnung ging. Im zweiten Spiel ging es gegen eine koreanische Auswahl. Hier erreichte man einen 3:0 Sieg in einem fahrigen Spiel von unserer Seite. Im dritten Spiel verlor man knapp gegen den ASV Feudenheim (Ausrichter des Turniers) mit 1:2. In den letzten zwei Spielen ging es gegen die NLZ Teams FSV Frankfurt und Stuttgarter Kickers. Gegen den FSV ging man in der ersten Minute in Führung und spielte sich auch noch eine weitere Chance heraus. Doch dann wurde der Gegner immer stärker und die Germania-Jungs mussten sich mit 2:9 geschlagen geben. Im letzten Spiel nahm man sich vor, noch einmal alles zu geben. Und das gelang wirklich sehr gut. In einem von Germania Seite sehr konzentrierten Spiel ließ man kaum Chancen zu und machte im Gegenzug im Stile einer Spitzenmannschaft das 1:0. Kurz darauf fing man sich den Ausgleich ein, was aber der starken Leistung keinen Abbruch tat. Die Germania-Jungs antworteten mit zwei weiteren Treffern kaltschnäuzig. Die Kickers kamen nochmal ran, kamen aber dank einiger toller Abwehr-Aktionen unsererseits nur zu einem Anschlusstreffer, so dass am Ende auf der Anzeigetafel stand: „Germania Eberstadt vs. Stuttgarter Kickers 3:2“. Ein schönes Ende eines lehrreichen und aufregenden Turniertages, den die Germania mit einem beachtlichen dritten Platz in der Gruppe beendete.

Am Sonntag stand dann noch das Meisterschaftsspiel gegen Viktoria Griesheim auf dem Plan. Es entwickelte sich sofort ein D-Junioren Spiel auf hohem Niveau mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Vor allem in der ersten Hälfte waren sehr schöne spielerische Aktionen zu sehen. Viktoria Griesheim ging mit einem Nachschuss nach einer Ecke mit 1:0 in Führung, die Germania Jungs waren hingegen nicht so effizient und ließen einige große Chancen liegen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel etwas hektischer und es gab wenig klare Chancen auf beiden Seiten. Die Germania Jungs gaben bis zum Schluss alles und belohnten sich in der letzten Minute mit dem Ausgleich durch Jonathan. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden zweier guter Teams, die fast immer spielerische Lösungen gesucht haben. Die Freude darüber war den Germania-Spielern und den mitgereisten Zuschauern merklich anzusehen. So ging ein ereignisreiches Fußball-Wochenende mit achtbaren Leistungen zu Ende. Weiter so!