Das letzte Spiel in der Qualifikation – Steht Eberstadt am Ende auf 1. Platz?

2. Herren gibt Führung aus der Hand
12. Mai 2019
A2 unterliegt der TG Bessungen
12. Mai 2019

Spielbericht D1-Junioren, Qualifikationsrunde Herbst 2018: SV St. Stephan Griesheim III – SV Germania Eberstadt I am 23.09.2018

Heute konnten unsere Jungs den ersten Platz in der Qualifikationsrunde mit einem Sieg gegen Griesheim klarmachen. Es waren die besten Voraussetzungen gegeben: motivierte Eberstädter Spieler, kein allzu starker Gegner und alle Leistungsträger an Bord. So kann eine optimale Qualifikationsrunde mit dem perfekten Abschluss gekrönt werden. Nach anfänglichem Abtasten und den üblichen Warmlaufwidrigkeiten fand die Germania sehr gut ins Spiel und übernahm von Minute zu Minute die Hoheit im Spiel. In der 9. Spielminute erkämpfte sich Eberstadt den Ball im linken Mittelfeld. Mit einer schönen Kombination über links in Richtung Tor der Griesheimer waren unsere Jungs schnell im Gefahrenbereich des Gegners. Am Strafraum angekommen kam die Flanke nach rechts. Der dort postierte Mitspieler, ungenügend von seinem Gegenspieler gedeckt, kam zum direkten Abschluss und erzielte den Führungstreffer zum 0:1. Eberstadt hatte die Oberhand, konnte aber durch fehlende Konsequenz im Spiel zunächst keine weiteren Treffer erzielen. Ein gezielter Pass in der 16. Minute schickte unseren Stürmer in Richtung Tor der Griesheimer. Seinen Gegenspieler entflohen ließ er mit einem gekonnten Schlenzer dem Torwart keine Chance. Es stand nun 0:2 für Eberstadt. Aus unerfindlichen Gründen nahmen unsere Jungs den Druck aus ihrem Spiel heraus und nun kreierte auch Griesheim die eine oder andere Chance, entwickelte aber keine ernsthafte Gefahr für Eberstadt. Nach einem 5-minütigen Leerlauf auf beiden Seiten folgten nun Minuten, in denen Eberstadt die Zügel wieder anzog. Das Tempo wurde schneller und die Passgenauigkeit erhöht. Nach einem Einwurf aus der linken Spielfeldmitte die Linie entlang wurde das Spielgerät mit einer präzisen Flanke auf den langen Pfosten gespielt. Unsere Offensivkraft war schneller zur Stelle als sein Gegenspieler und drückte den Ball ins Netz. 0:3 in der 21. Spielminute. Griesheim konnte dem Spiel der Eberstädter nur bedingt etwas entgegensetzen, aber sie zeigten immer wieder, dass sie nicht mit einer Niederlage vom Platz gehen wollten. Doch in letzter Instanz leistete Eberstadt gute Abwehrarbeit bzw. machte unser Schlussmann die Chance zunichte. Eberstadt hätte in der Folgezeit weitere Treffer erzielen können, doch auch nach dem 3. Treffer schlich sich wieder der Schlendrian ein: Fehlpässe, kein Druck auf den Ball oder ideenloses Ballgeschiebe prägten das weitere Spiel. So etwas kann dem Gegner Chancen bieten, Tore zu erzielen, und ihn somit weder stark machen. Griesheim nutze die sich bietenden Gelegenheiten jedoch nicht und es blieb beim bisherigen Spielstand. In der 24. Spielminute startete Eberstadt einen Angriff durch die Mitte. Am Strafraum der Griesheimer angekommen sorgte ein sehr schöner Lupfer sowohl über die Abwehr als auch über den Torwart des Gegners für das 0:4. Es ging nun weiter bei unseren Jungs mit sehenswerterem Fußball. Der Lohn war das 0:5 vor der Pause in der 29. Minute. Zustande gekommen war dieser Treffer über die linke Seite. Mit einer schnellen Kombination und einem steilen Pass überbrückte Eberstadt das Mittelfeld. In der Mitte des gegnerischen Strafraums lauerte unser Stürmer in Erwartung des Zuspiels. Dieses kam auch und er beförderte den Ball in die Maschen.

Nach der Pause ließ es Eberstadt wieder etwas gemächlicher angehen. Griesheim wehrte sich mit seinen zur Verfügung stehenden Mitteln, brachte jedoch keine große Gefahr für Eberstadt. In der 37. Spielminute initiierte Eberstadt einen Angriff über die rechte Seite und Griesheim zog seine Abwehrkräfte in diesen Bereich des Spielfelds. Mit einem gezielten Pass in die Mitte hebelte Eberstadt die Abwehrbemühungen von Griesheim komplett aus. Unser Stürmer fasste sich ein Herz an der Strafraumgrenze und versuchte sein Glück. Doch der Ball traf nur die Latte. Der Ball sprang aber genau wieder vor seine Füße und im zweiten Anlauf passte es dann. 0:6 für Eberstadt. Griesheim gab das Spiel noch nicht verloren und versuchte seinerseits sich Chancen aufzubauen, aber die Möglichkeiten waren begrenzt und so gelang es ihnen nicht, große Gefahr auszustrahlen. So langsam zeigten sich auch erste Auflösungserscheinungen. Von Aufgabe konnte aber noch keine Rede sein. Eberstadt spielte kein Powerplay, hatte das Spiel jedoch im Griff, legte sich den Gegner zurecht und kombinierte. Nicht jeder Angriff führt zu einer Torchance und nicht jeder Abschluss zu einem Tor. So vergingen weitere 6 Minuten bis es zu einer nennenswerten Möglichkeit für Eberstadt kam. In der 43. Minute erfolgte der Angriff über die linke Seite. Am Strafraum der Griesheimer angekommen kam der Pass in die Mitte. Dort vom Gegner ungedeckt postiert schloss unser Stürmer zum 0:7 souverän ab. Weitere 6 Minuten später erhielt Eberstadt einen Eckstoß von der linken Seit. Direkt vor das Tor der Griesheimer gezirkelt war der richtige Fuß an der richtigen Stelle und schob zum 0:8 für Eberstadt ein. Nun machten sich auch leichte Erscheinungen der Aufgabe in bestimmten Mannschaftsteilen bei Griesheim bemerkbar. In der 52. Minute setzte Eberstadt dann den Schlusspunkt. Unsere Jungs erkämpften sich den Ball im Mittelfeld auf der rechten Seite. Unser sprintstarker Abwehrspieler zog mit dem Spielgerät in Richtung Tor des Gegners und gab es nicht mehr her. Um das größtmögliche Einschussfeld zu haben, dribbelte er in die Mitte des Spielfelds. Ein kurzer Blick an der Grenze des Strafraums und ein knallharter Schuss führte zum 0:9 Endstand.

Jetzt ist der 1. Platz in der Tabelle perfekt. Jungs, die Quali habt ihr super abgeschlossen. Bei dieser Leistung ist auch die Meisterschaft möglich.