Legenden, Lilien, Löwen und Germanen kämpfen gemeinsam für den guten Zweck

Netherlands Cup 2018 vom 10. bis zum 13. Mai
6. Juni 2018
F1: Platz 4 beim Woogspokal 2018
10. Juni 2018

Die einen wollten die Tore schießen! Die Anderen wollten diese verhindern! Sowie die dritten für jeden erzielten Treffer € 100,- spenden! Was beim ersten Lesen als gegensätzlich klingt, entpuppt sich in der weiteren Lektüre als Ziehen an einem Strang in die gleiche Richtung. Das Ziel heißt: € 5.000,- für die Finanzierung unseres FSJ-lers. Beim Sommerfest der Germania 1911 Eberstadt, ausgerichtet durch deren Förderverein, stand, neben einem bunten Rahmenprogramm für die Kinder, die Spendenaktion der 5 Lions Clubs aus Darmstadt im Mittelpunkt. Zu unseren Kindern als Spendensammler gesellten sich die Torwartlegende der Lilien, Uwe Ebert, und 98er C-Jugend Torwart Christopher Milk. Jeder erzielte Treffer gegen Ex-Profi bzw. angehenden Profi wurde in Form eines gelben Balls in einem durchsichtigen Plexiglaszylinder hinterlegt bis die magische Marke von € 5.000,- erreicht wurde. Das war ein absolut aufregendes Ereignis für die Kinder. Konnten Sie gegen einen ehemaligen Bundesligaspieler ihr Können zeigen und damit noch einen guten Zweck für ihren Verein erfüllen. Das war an Spannung kaum zu überbieten. Die Lilien-Legende wechselte sich mit seinem „Nachfolger“ ab und ließen ihre Erfahrung sowie ihr Können aufblitzen. Mit seinen 73 Jahren zeigte Uwe Ebert, dass mit ihm noch absolut zu rechnen ist. Das Torwartmetier ist eben seines. Doch unsere Kinder strengten sich an, legten höchste Konzentration in jeden Schuss und der Zylinder füllte sich langsam, aber stetig in Richtung der magischen Marke.

Zugute kommt dieser Betrag, wenn er dann im Laufe des Sommerfestes erreicht wird, der Finanzierung unseres FSJ-lers. Vor einigen Jahren in seiner Wichtigkeit für die Germania noch völlig unbeachtet, kommt heute dem oder der Auserkorene/n eine Schlüsselrolle in unserem Verein zu. Mit dem stetigen Wachstum unserer Jugendabteilung gem. unserem Motto „Kein Kind wird weggeschickt“ mit aktuell 400 Kindern und Jugendlichen sowie 21 Mannschaften und der fantastischen Arbeit von vielen Freiwilligen sind einige Aufgabenfelder für einen jungen Menschen in seinem Freiwilligen Sozialen Jahr entstanden. Die Unterstützung der Organisation des Trainings- und Spielbetriebs ist eine immens wichtige Aufgabe, die kaum noch bewältigt werden kann. Neben dem Training und der Betreuung verschiedener Mannschaften engagiert sich der FSJ-ler über sportliche Aspekte hinaus. Er unterstützt z. B. die Kinder bei schulischen Problemen durch Nachhilfeunterricht. Es gibt also viel zu tun.

Wie auf unseren FSJ-ler absoluten Verlass ist, konnten wir uns auch auf unsere Torschützen verlassen und die magische Marke von € 5.000,- wurde geknackt. Es freuten sich alle über das Geschaffte und es wurde schon währenddessen und vor allem nach Erreichen der € 5.000,- gefeiert. Bei gegrillten Würstchen, diversen Kuchen- und Salatspenden und vielen helfenden Händen wurde unser Sommerfest zu einem einzigartigen Ereignis. Auch für die Kinder, die an diesem Tag den Ball ruhen lassen wollten, gab es genug Spaßpotenzial. Dafür sorgten eine Hüpfburg, eine riesige Dartscheibe mit einer Fläche von 6x8m, die mit Bällen beworfen wurde, sowie andere Attraktionen. Bis in den Abend hinein wurde gefeiert, sich ausgetauscht und das Beisammensein genossen. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und eine Werbung für mehr……

Unser besonderer Dank geht an die 5 Lions Clubs aus Darmstadt, die einen Teil des Erlöses aus dem jährlichen Adventskalenderverkauf dem Förderverein der Fußballjugend des SVE e. V. gespendet haben, um das Projekt „FSJ-ler“ zu ermöglichen.

Ein ebenso herzliches Dankeschön an Uwe Ebert und Christopher Milk, die den Kindern ein unvergessliches Erlebnis ermöglicht haben. Es blieb sogar noch Zeit und Muße für Autogramme und persönliche Gespräche.

Und nicht zu vergessen die vielen Helfer, die mit Ihren kulinarischen Spenden und dem Einsatz vor Ort einen wundervollen Nachmittag ermöglicht haben. Es geht eben nur mit vereinten Kräften.

Wir freuen uns auf das nächste Mal mit Euch! Vielen Dank